Hinweis

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die GfW hat sich umbenannt in "Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V." (GSP).

Unser Veranstaltungsangebot finden Sie ab November unter

www.gsp-sipo.de/lb3/rheine

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Alfred Franz
Sektionsleiter

 

 

 

Weitere Veranstaltungen 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungen 2013

18.06.2013

Vortragsabend „Die Neuausrichtung der Bundeswehr“ mit dem Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages, Hellmut Königshaus


 

Veranstaltungen 2012

16.10.2012

Vortragsabend „Die neuen Strukturen der Nato und ihre Konsequenzen für das Korps“ mit dem Kommandierenden General des 1. Deutsch-Niederländischen Korps in Münster, Generalleutnant Ton van Loon


15.05.2012

Vortragsabend mit Kapitän z.S. a.D. Dieter Stockfisch  zum Thema "Piraterie - ein ungelöstes Problem"


 

Veranstaltungen 2011

21.11.2011

Vortragsabend mit Oberstleutnant Dipl. Kaufmann Thomas Sohst, Landesvorsitzender "West" im DBwV, zum Thema "Die Neuausrichtung der Bundeswehr. Herausforderung für die Menschen in der Bundeswehr"


31.03.2011

Vortragsabend mit GfW-Präsidentin Ulrike Merten zum Thema "Die Bundeswehr - eine Parlamentsarmee!?"


 

Veranstaltungen 2010

23.11.2010

Vortragsabend mit Dr. Askim Müller-Bozkurt zum Thema "Warum denke ich deutsch, aber fühle es nicht?"


20.05.2010

Vortragsabend zum Thema "Die Heeresfliegertruppe in der Transformation" mit Oberst a.D. Dietmar Klos

   

Sektionsleiter

 

 

 

 

vakant

 

Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik e.V.

Landesbereich 3

Sektionsleiter Rheine

 

 

 


 

Die Sektion Rheine

der Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik e.V. kann auf eine über 40-jährige Geschichte zurückblicken. Sie wurde im Jahre 1968 auf Initiative des damaligen Standortältesten, Oberstleutnant Otto Klos, ins Leben gerufen.

Klos, damals noch aktiver Offizier, war selbst auch erster Sektionsleiter und trieb  durch intensive Mitgliederwerbung und eine anspruchsvolle sicherheitspolitische Öffentlichkeitsarbeit den Aufbau der Sektion mit Nachdruck voran. 15 Jahre leitete er die Geschicke der Sektion, bevor er zum 01. Januar 1984 das Zepter an mich weiterreichte.

Als Rheine noch Großstandort war, mit vier Kasernen und dementsprechend vielen Soldaten, durchlebte die Sektion eine Phase  ausgeprägter Aktivitäten. Jährlich wurden  durchschnittlich fünf Vortrags-, Informations- und Diskussionsveranstaltungen durchgeführt. Hinzu kamen diverse Truppenbesuche und sonstige Veranstaltungen. Bis heute wurden 117 Vorträge und 21 Truppenbesuche angeboten.

Leider wurde der Bundeswehrstandort Rheine so weit reduziert, dass dort heute in der einzig verbliebenen Liegenschaft in Bentlage mit dem  mittleren Transport-hubschrauberregiment 15 "Münsterland" nur noch ein einziger Großverband beheimatet ist. Mit der starken Ausdünnung der Bundeswehr vor Ort sank leider auch das Interesse an der sicherheitspolitischen Öffentlichkeitsarbeit der GfW ganz erheblich. So ist es nicht verwunderlich, dass auch der Mitgliederbestand der Sektion von derzeit 42  im Moment keinerlei Aufwärtstrend zeigt.

Dennoch bietet die Sektion nach wie vor  jährlich drei bis vier Veranstaltungen in der Kaserne Bentlage an, bei denen renommierte Referenten mit ausgezeichneter Expertise über  sicherheitspolitisch relevante Themen informieren. Diese unabhängige und überparteiliche ehrenamtliche Öffentlichkeitsarbeit der GfW richtet sich nicht nur an Mitglieder und Soldaten, sondern grundsätzlich an alle sicherheitspolitisch interessierten Bürger aus Rheine und Umgebung. Gäste sind uns daher stets herzlich willkommen. Alle Veranstaltungen sind öffentlich. Der Eintritt ist frei.

Nach dem plötzlichen und unerwarteten Tod des langjährigen Sektionsleiters Heinz Töller am 14.07.2013 wird über die zukünftige Arbeit der Sektion zu gegebener Zeit entschieden.

 

 

Oben                                                                                                                        

Unsere Partner: