Nachschau - Veranstaltung am 21.02.2013

 

 

Vortragsabend

zum Thema

Gefährliche Relikte – Verborgene Gefahren

Referent:

Thomas Bleicher

Dezernatsleiter

Kampfmittelbeseitigungsdienst Niedersachsen

am Donnerstag, 21. Februar 2013, 19.00 Uhr

im Lehrsaal Bückeburg

der Heeresfliegerwaffenschule,

Schäfer-Kaserne, Bückeburg - Achum

 

Zur Veranstaltung:

„ ... am 6. Januar 2013 um 17.22 Uhr wurde ein Blindgänger in Hannover durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst (KBD) gezielt zur Explosion gebracht. Es entstanden kaum Schäden ...“ Diese nüchterne Zeitungsmeldung verbirgt, dass ca. 25.000 Menschen aus der Umgebung des Blindgängers evakuiert werden mussten und rund 500 Helfer von Polizei, Feuerwehr und Hilfsdiensten eingesetzt waren. Sie verschweigt auch, dass dieser Einsatz nur einer von vielen Hunderten im Kalenderjahr war, die sich mit dem Auffinden, Bergen und Beseitigen von Kampfmitteln beschäftigt.

Diese Relikte, überwiegend aus dem 2. Weltkrieg, haben kaum etwas von ihrer Gefährlichkeit verloren, sind womöglich noch unberechenbarer geworden und stellen die Einsatzkräfte des KBD vor schwierige und lebensgefährliche Herausforderungen. Es ist deshalb sicher von Interesse, einen Fachmann dieses Dienstes zu hören und zu erfahren, wie das Aufspüren und Bergen abläuft, wer solche Einsätze als betr. Grundstückseigentümer bezahlt, wie die Ausbildung eines solchen Experten aussieht, wie lange wir noch mit diesen Bedrohungen leben müssen und welche konkreten Gefahren, aber auch Verhaltensweisen sich für Privatpersonen ergeben können.

Ich bin sicher, dass das Interesse groß sein wird und viele Fragen zur Diskussion stehen.

 

Oben                                                                                                                                                                    Zurück

Unsere Partner: