Nachschau - Veranstaltung am 29.05.2012

 

Vortragsabend

zum Thema

Versöhnung über Grabstätte

in der Russischen Föderation

Einsätze des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge

 in Osteuropa

Referenten:

Stefan Schmidt

Geschäftsführer des Volksbund - Bezirks Ostwestfalen-Lippe

am Dienstag, 29. Mai 2012, 19:00 Uhr

in der "Ressource"

Allee 11, Detmold

                 

Zur Veranstaltung:

Auf Einladung der Gesellschaft für Wehr-und Sicherheitspolitik referieren der Geschäftsführer des Volksbundes - Bezirk Ostwestfalen-Lippe, Stefan Schmidt, und der freiberuflich tätige Historiker Norbert Ellermann über die wenig bekannten, aber gleichwohl wichtigen Arbeiten des Volksbunds in Osteuropa. Im Mittelpunkt steht dabei der erste gemeinsame, im Jahre 2002 eröffnete deutsch-russische Soldatenfriedhof in Rshew, 200 km westlich von Moskau an der Wolga gelegen und Schauplatz äußerst verlustreicher Kämpfe von Oktober 1941 bis März 1943.

Der Volksbund pflegt im Auftrag der Bundesregierung die deutschen Kriegsgräber beider Weltkriege, derzeit 824 Friedhöfe mit ca. 2,5 Mio. Grabstätten. Er nimmt dabei eine oft im Stillen sich vollziehende, gleichwohl sicherheitspolitisch bedeutsame Aufgabe wahr, die wesentlich zur Versöhnung der jeweils betroffenen Völker mit den Deutschen beigetragen hat und nach wie vor beiträgt.

 

Oben                                                                                                                                                                       Zurück
Unsere Partner: