Aus dem Landesbereich

Landesbereich III - Nordrhein-Westfalen

in der Europäische Sicherheit Nr. 02/2011

NRW. Das neue Jahr ist noch jung. Ein guter Anlass, eine kleine Rückschau auf 2010 zu halten und vor allem auch einen Ausblick auf 2011 zu wagen. Im bevölkerungsreichsten Bundesland gab es Veränderungen und Neuerungen. Im vergangenen April wurde mit Martin Gerdes, Oberstleutnant d. Res. aus Waltrop, der jüngste Landesvorsitzende in sein Amt gewählt. Der 47-jährige leitet seit 1992 die von ihm selbst gegründete Sektion Recklinghausen und war etliche Jahre Stellvertreter des Landesvorsitzenden.

GfW-Präsidentin Ulrike Merten beim Empfang der zum Grundwehrdienst Einberufenen

im Kreis Recklinghausen

Neuer Stellvertreter im Landesbereich NRW ist Joachim Kocherscheidt aus Heiligenhaus. Der gelernte Feuerwerker und Oberstleutnant a.D. führte einige Jahre die Düsseldorfer Sektion, hat Ämter im VdRBw und der DWT e.V. sowie im kommunalpolitischen Bereich. Besonders festzuhalten ist, dass Oberst a.D. Klaus Suchland, der rund zehn Jahre als Vorsitzender in NRW fungierte, sich große Verdienste für die GfW erworben hat. Ihm ist es zuzurechnen, dass die nordrhein-westfälische Gliederung zu den aktivsten und mitgliederstärksten Foren in Deutschland zu zählen ist. Mit Beharrlichkeit und sehr viel Mühen ist es Herrn Suchland gelungen, die Foren der Außen- und Sicherheitspolitik in NRW lebendig zu halten und auch den Sinn und Zweck der Öffentlichkeitsarbeit heraus zu stellen. Dafür sind wir ihm zu Dank verpflichtet und freuen uns, dass er als Sektionsleiter in Minden für hoffentlich viele Jahre erhalten bleibt. Im Dezember 2006 wurde ihm auf unsere Anregung hin, das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Darüber sind wir stolz und wünschen Herrn Suchland noch viele ebenso gesunde wie zufriedene Jahre in und für die GfW.

Der neue Landesvorstand (OTL a.D.d.R. Joachim Kocherscheidt, 2. v.li., OTL d.R. Martin Gerdes,

2. v.r.) traf sich mit dem Befh im Wehrbereich II, Generalmajor Gerhard Stelz (re.)

Änderungen ergaben sich ebenfalls in der Sektion Essen. Dort avancierte Leutnant d. Res. Mike  Sbrzesny zum Sektionsleiter und Major d. Res. Markus Rövekamp, der schon in Münster und Essen agierte, zum Stellvertreter. In Detmold übergab Oberst a.D. Dierk Lenuweit die erfolgreiche Sektion Lippe/Detmold an Dr. Karl-Hans Schloßstein. Wir danken ebenfalls Herrn Lenuweit für die fünfjährige Arbeit als Leiter der Detmolder Sektion. Es war eine sehr erfolgreiche Zeit mit vielen besonderen Veranstaltungen. Den drei neuen Amtsträgern wünschen wir natürlich viel Freude, eine glückliche Hand, ihnen und uns eine Belebung unseres Forums. In Düsseldorf gab es eine Rochade, der bisherige Sektionsleiter Joachim Kocherscheidt ist nun Stellvertreter, Hauptmann d. Res. Ralph Göhlert neuer Sektionsleiter. Die mit uns kooperierende DWT-Sektion übernahm Herr Kocherscheidt von Herrn Göhlert. Herr Christian Welsch, 33 Jahre alt und aus der Düsseldorfer Sektion stammend, ist zum neuen Beauftragten für unsere Jugendarbeit ernannt worden. Zudem erhielten die langjährigen und sehr erfolgreichen Sektionsleiter aus Soest, Brigadegeneral a.D. Ulrich Nickel, und Lippstadt, Herr Ingolf Parl, die Ehrenmedaille der Präsidentin. Dazu gratulieren wir sehr. Allen neuen und alten Funktionsträgern gelten natürlich alle guten Wünsche! 

Der ehemalige sicherheitspolitische Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen, Winfried Nachtwei,

zu Gast in Münster

Hauptsache und Schwerpunkt unserer Tätigkeit war und ist die außen- und sicherheitspolitische Informationsarbeit. Dazu konnten trotz starker finanzieller Einschränkungen viele Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen, Seminare und Besuche statt finden. Der Landesbereich Nordrhein-Westfalen hält hier den Spitzenplatz in der GfW. Sehr wichtige Themen waren unter anderem die allgemeine Wehrpflicht, die europäische und atlantische Integration Deutschlands, der 20. Geburtstag der Deutschen Einheit und natürlich Deutschlands Engagement in der Welt, auch mit seinen Einsätzen der Bundeswehr von Afghanistan bis zum Kosovo. Dazu gibt es übrigens auch eigene Fachexpertise. Denn der Stellvertretende Landesvorsitzende, OTL a.D. d.R. Kocherscheidt, war selbst in zahlreichen Auslandseinsätzen, der stellvertretende Sektionsleiter in Recklinghausen, Oberstleutnant Andreas Jung, war in 2009 rund 10 Monate in Kabul.

Das Thema „Deutsche Einheit“ beschäftigte nicht nur die Sektionen Lippe-Detmold, Minden, Soest-Arnsberg, Recklinghausen und Lippstadt. In Lippstadt konnten unter der Federführung von Dieter Brand und Ingolf Parl sogar gleich zwei sehr erfolgreiche Veranstaltungen angeboten werden. Eine davon mit mehr als 300 Schülerinnen und Schüler, was auch beim Referenten, dem ehemaligen Innenminister des Freistaates Sachsen, Heinz Eggert, besondere Anerkennung erfuhr. Ebenso beispielhaft mit einer eindrucksvollen Exkursion in die Bundeshauptstadt Berlin war die Sektion Rhein-Erftkreis/Kreis Euskirchen unter ihrem Sektionsleiter OTL a.D. Burkhard Popien. Auch in den anderen Sektionen, von Aachen bis Wuppertal, von Siegen bis Rheine, konnten fast tagesaktuelle Themen der Außen- und Sicherheitspolitik aufgegriffen werden. Und das vielerorts in guten Kooperationen mit unseren Partnern. Zum Beispiel fand auf Landesebene eine gemeinsame Veranstaltung auf der ehemaligen Flussfähre der Bundeswehr „Der Reservist“ statt. Die Zusammenarbeit wird ertüchtigt und in 2011 sicher gute Früchte tragen.

Antrittsbesuch beim Leiter der Stammdienststelle der Bundeswehr, Generalmajor Manfred Hofmann (re.), Dr. rer. pol. Askim Müller-Bozkurt und OTL d.R. Martin Gerdes.

Sehr stolz sind wir auf die Kölner Sektionsleiterin. Dr. Askim Müller-Bozkurt hat nämlich einen guten Anteil an der erstklassigen Arbeit im Landesbereich. Sie referiert bei zahlreichen Sektionen zum Themengebiet Integration und Migration. Die Großstadt-Sektion ist dabei, das Forum deutlich zu beleben und Schwerpunkte in Zusammenarbeit zu bilden. Als Ausblick können wir festhalten, dass unsere Jugendarbeit forciert wird, die Schüler- und Studentenarbeit Belebung erfährt und auch die wichtigen Themen von Bundeswehrreform bis zum Einsatz unserer Streitkräfte im Ausland und im Inland einen guten Weg nehmen. Einen wichtigen Beitrag dazu leistet der Dortmunder Sektionsleiter, Thomas H. A. Schneider, dem wir hier besonders zur Beförderung zum Oberst d. Res. gratulieren! Das außen- und sicherheitspolitische Forum wird diesen guten Weg in die Öffentlichkeit fortsetzen und das auch mit Hilfe unserer Kooperationspartner. Glückauf!

Martin Gerdes

Landesvorsitzender in NRW

Alle Fotos: GfW-NRW

 

Oben                                                                                                                                                                    Zurück

Unsere Partner: