Nachschau - Veranstaltung am 18.09.2014

 

 

am Donnerstag, 18. September 2014

*****

Sektionseigener Bericht

Hier geht's zum Fliegerhorst Nörvenich   Foto: TaktLwG 31 "Boelcke"/Facebook

45 Personen hatten sich zum Truppenbesuch beim Taktischen Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ angemeldet, 47 standen dann am Treffpunkt an der Boelcke-Kaserne in Kerpen. Aber das Geschwader ließ niemanden vor dem Tor stehen und nahm uns alle auf. Mit dem Bus ging es dann zum Fliegerhorst nach Nörvenich, wo uns der Kommodore, Oberst Andreas Hoppe, begrüßte. Danach erklärte er uns Geschichte, Gliederung und Auftrag des Geschwaders. Im Rahmen der Neuausrichtung der Bundeswehr wurde das Jagdgeschwader  71 „Richthofen“, Wittmund zu einer Taktischen Luftwaffengruppe  umgegliedert und dem Luftwaffengeschwader 31 „Boelcke“ unterstellt. Die Probleme der Eingliederung dieses Traditionsverbandes schilderte der Kommodore ebenso wie die mit der Einführung des Eurofighters und dem Wegfall der Wehrpflicht verbundenen Schwierigkeiten.

Auf besonderes Interesse stieß bei uns, die wir praktisch alle Anrainer des Fliegerhorstes sind, das Thema Fluglärm. Der Kommodore stellte anschaulich dar, daß der Flugbetrieb, der während der Umrüstungsphase auf den Eurofighter fast zum Erliegen gekommen war, sich jetzt allmählich wieder dem Normalmaß nähert. Dieses wird in der Öffentlichkeit subjektiv als Anstieg der Flugbewegungen wahrgenommen. „Schlaue“ Vorschläge, die immer wieder Gegenstand der öffentlichen Diskussion sind, Einflugschneisen und Anflughöhen zu verändern, sind leider nicht durchführbar, weil der hiesige Luftraum so eng ist, daß dem Start- und Landebetrieb ähnlich viel Spielraum bleibt, wie dem Zug der Deutschen Bahn auf seiner Schiene.

Nach diesem hochinteressanten  Einführungsvortrag und dem Mittagessen konnten wir mit dem Eurofighter auf   Tuchfühlung gehen und ihn uns von einem engagierten Oberfeldwebel erklären lassen. Der Start zweier Maschinen, den wir aus angemessener Entfernung beobachten konnten, beendete unseren Truppenbesuch.

 

Burkhard Popien

Sektionsleiter

 

Oben                                                                                                                                                                    Zurück

Unsere Partner: