Nachschau - Veranstaltung am 14.06.2012

 

 

Informations- und Bildungsfahrt

nach Bonn

am Donnerstag, 14. Juni 2012

*****

Sektionseigener Bericht

GfW Reisegruppe auf dem Petersberg

Die letzte Veranstaltung vor der Sommerpause führte die Sektion und ihre Gäste nach Bonn. Zuerst wurde das Bundesministerium der Verteidigung aufgesucht.

Im dortigen Besucherzentrum hörten wir einen höchst aktuellen Vortrag über die Neuausrichtung der Bundeswehr und die Auslandseinsätze unserer Streitkräfte. Die zahlreichen Fragen beantwortete der Referent ausführlich.

Nach dem Mittagessen im Kasino auf der Hardthöhe fuhren wir zur Museumsmeile. Dort hatten die Reiseteilnehmer knapp drei Stunden Zeit, um die vielfältigen Ausstellungsangebote auf eigene Faust zu erkunden. Die im vergangenen Jahr neu konzipierte Dauerausstellung im Haus der Geschichte, die Romy Schneider Ausstellung in der Bundeskunsthalle, die Rheinischen Expressionisten im Kunstmuseum und ein Rundgang durch die afrikanische Savanne,  tropische Regenwälder und die polare Eiswelt im zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig fanden regen Zuspruch.

Im Museum Koenig

Von den Anstrengungen der Museumsbesuche erholten wir uns bei einem Blick vom Petersberg über das Rheintal bis in die Hocheifel. Da unsere Reise von allerbestem Wetter begünstigt war, konnten wir diese einmalige Aussicht sehr genießen. Sektionsleiter Burkhard Popien informierte in einem Kurzvortrag über die Geschichte des Petersberges vom Einsiedler Ritter Walther (1131) an über die Zeit als Gästehaus der Bundesrepublik Deutschland bis zur aktuellen Funktion als Grandhotel Steigerberg. Diese genossen wir zum Abschluss unserer Reise in Form einer stilvollen Kaffeetafel.

Text und Fotos: Burkhard Popien

 

Oben                                                                                                                                                                   Zurück

Unsere Partner: